Mentale Prozesse und deren Einfluss auf die Leistung des Sportlers stehen im Mittelpunkt. Die Bewusstwerdung der eigenen Erfahrungen, Verhaltensmuster und Denkstrategien bieten dem Sportler die Möglichkeit zur Bewertung und Veränderung. Mentales Coaching optimiert die wesentlichen Prozesse, wie Sportler 

  • sich selbst und ihren Sport wahrnehmen
  • diese Information verarbeiten
  • auf Grundlage dieser handeln
  • mit anderen und sich kommunizieren lernen
  • und sich verändern

 

Außerdem und gerade in der Wettkampfphase ist es wichtig, folge Punkte zu beherrschen:

  • positiver innerer Dialog
  • Regulierung der Aufmerksamkeit
  • Ressourcenaktivierung

Die Vorteile, die Sie durch mentales Training erzielen können, sind vielfältig: 

  • Identifikation mit dem Sport und dem definierten Ziel 
  • hohe Motivation  
  • klarer Weg zum Ziel 
  • Selbstvertrauen, Konzentration und Motivation für eine optimale Wettkampfeinstellung 
  • Überwindung von Leistungsblockaden  
  • Strategiearbeit 
  • Zielformulierung 
  • Entspannungstechniken

 

Zu alledem ist es aus meiner Sicht eine wichtige Fähigkeit, sich gezielt entspannen zu können.

 

Ich baue Mentaltraining und -Coaching auf folgenden Methoden auf:

  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
  • Hypnose
  • Entspannungstechniken
  • kognitives Training (NeuroTracker)

 

Nicht die Methoden sind jedoch ausschlaggebend, sondern die Beziehung und das Vertrauen zwischen Mentalcoach und Sportler, Trainer oder Team. "Trust the process"!